Aktuelles

30 Nachwuchskräfte für die Feuerwehren

Jugendliche aus dem Inspektionsbereich Roding legten Jungendflamme 2 und 3 ab

Am vergangenen Samstag fand in Stamsried die Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 und Stufe 3 statt.

Hierzu trafen sich 30 Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren des Inspektionsbereiches Roding am Feuerwehrgerätehaus in Stamsried . Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder und wird in drei Stufen unterteilt. Bei der Stufe 2 mussten zunächst zehn Fragen aus unterschiedlichen Bereichen (Feuerwehr, Politik, Allgemeinwissen) beantwortet werden.

Anschließend sollte jeder Teilnehmer einen Brustbund mit Spierenstich anfertigen (Bereich Knoten und Stiche) , sowie zwei Dreieckstücker zu einer Armschlinge binden( Bereich Erste Hilfe ). Schließlich musste noch ein improvisierter Wasserwerfer gebaut werden. Insgesamt 22 Teilnehmer aus den Feuerwehren Arrach (2), Falkenstein (2), Rettenbach , Aumbach und Mitterdorf (jeweils 6) stellten sich erfolgreich der Prüfung. Acht Jugendliche aus den Wehren Altenkreith (2), Rettenbach (4) und Falkenstein (2) absolvierten zudem die Stufe 3. Dafür war die erfolgreiche Teilnahme an der Deutschen Jugendleistungsspange Voraussetzung. Die acht jungen Feuerwehrler absolvierten zunächst als sportlichen Teil einen Hindernislauf als Gruppenübung . Zudem musste jeder Teilnehmer vier Gefahrgut- und Hinweiszeichen erkennen und das jeweilige Zeichen dem Schiedsrichter erklären. Weitere Aufgaben waren das Befestigen eines Mastwurfes mit Halbschlag an einer Feuerwehraxt, das Anfertigen eines Brustbundes mit Spierenstich, sowie ein schriftlicher Teil bei dem zwei von vier Aufgaben aus dem Bereich Erste Hilfe anhand eines Fragebogens schriftlich erläutert werden mussten. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung zur vollsten Zufriedenheit der Schiedsrichter mit Bravour.

KBI Alfons Janker übereichte zusammen mit Kreisjugendwart Florian Hierl und Inspektionsjugendwart Thomas Rösl die Abzeichen für die jeweilige abgelegte Stufe der Jugendflamme. Sie dankten den Jugendlichen für ihre Ausbildungsbereitschaft und dafür, das Sie Ihre Freizeit für die Feuerwehr zur Verfügung stellen. Herzlichen Dank galt weiter den Jugendwarten für die sehr gute Ausbildung. Besonderer Dank galt derFFW Stamsried, welche die Verpflegung übernommen hatte und Inspektionsjugendwart Thomas Rösl für die komplette Planung der Abnahme. Auch der örtliche Bürgermeister Herbert Bauer lies es sich nicht nehmen bei der Abnahme der Jugendflamme am Feuerwehrgerätehaus vorbeizuschauen. Er freute sich über die stattliche Anzahl an jungen Leute die Engagement für die Feuerwehr zeigten und appellierte an die Jugendlichen der Feuerwehr auch weiterhin treu zu bleiben.

Einsätze

Fahrzeuge

Unsere Partner

Stamsried ist ein Markt im Oberpfälzer Landkreis Cham in Bayern, Sitz der Verwaltungs-gemeinschaft Stamsried und staatlich anerkannter Erholungsort.

Stamsried hat eine Fläche von 43 Quadratkilometern, etwa 2.200 Einwohner und die Gemarkungen Asbach, Diebersried, Dörfling, Friedersried, Großenzenried, Hitzelsberg, Kollenzendorf und Stamsried.

Login

Aktuelle Seite: Home Aktuelles 30 Nachwuchskräfte für die Feuerwehren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen