Aktuelles

Neues HLF20 aus Ulm abgeholt

Vergangenen Donnerstag war es nun soweit. Nach 1979 kam wieder ein neues Feuerwehrauto nach Stamsried. In der vergangenen Zeit wurden immer wieder gebrauchte Fahrzeuge angeschafft um die Zeit bis zum neuen HLF zu überbrücken und den Brandschutz und die technische Hilfeleistung auf aktuellen Niveau zu gewährleisten. Das Fahrzeug wurde von sechs Feuerwehrkameraden und Bürgermeister Herbert Bauer an der Spitze vom Magirus-Werk in Ulm abgeholt.

Angeschafft wurde ein Singlebereifter Iveco 150 E 30 mit 299 PS, einem Radstand von 4150 mm auf einem Magirus AluFire3 Aufbau. Das HLF hat einen Wassertank mit 1600 l Inhalt, Schaummitteltank mit 120 l, Caddysys Schaumzumischanlage und umfangreicher Beladung für die technische Hilfeleistung. Der Lukas Hilfeleistungssatz, die Dräger Atemschutzgeräte, der Hochdrucklüfter sowie weitere kleinere Ausstattungsgegenstände wurden aus dem Bestand übernommen, welche zu großen Teilen vom Feuerwehrverein die vergangenen Jahre angeschafft und finanziert wurden. Im Rahmen einer Sammelbestellung von zwei baugleichen Fahrzeugen mit der mittelfränkischen Gemeinde Solnhofen wirkten sich die Anschaffungskosten in Höhe von ca. 320.000 Euro äußerst positiv aus. Ohne diese enormen finanziellen Anstrengungen durch den Feuerwehrverein und den Markt Stamsried hätte das Fahrzeug ca. 380.000 Euro gekostet. Die Kameraden der Feuerwehr Stamsried begrüßten das neue Fahrzeug am Ortseingang Neunburger Straße mit Blaulicht und Martinshorn. In Kolonne ging es dann zum Gerätehaus. Hier waren rund 40 Aktive und Interessierte anwesend um das neue Fahrzeug zu begutachten. In einem kleinen offiziellen Teil begrüßte 2. Vorstand Simon Werner die anwesenden Vereinsmitglieder und Aktiven und dankte den Kameraden mit den Kommandanten Oliver Weiß, dessen Stellvertreter Martin Aschenbrenner, Vorstand Richard Kerscher an der Spitze für die Abholung des Fahrzeugs aus Ulm. Als kleines Dankeschön überreichte 2. Vorstand Werner den Kameraden einen Blumenstrauß für deren größtenteils anwesenden Frauen, welche in letzter Zeit ihre Männer oft entberren mussten. Bürgermeister Herbert Bauer dankte den Führungskräften der Stamsrieder Wehr für die große Geduld und das außerordentliche Engagement der vergangenen Monate. Besonderer Dank galt hier auch den Kameraden der Feuerwehr Solnhofen sowie deren Bürgemeister Manfred Schneider und dem Stamsrieder Kämmerer Johann Braun für die Vorbereitungen und hervorragenden Zusammenarbeit bei der Beschaffung. Im Anschluss spendierten dann Bürgermeister und zugleich Schirmherr am Fest kommenden Jahres und Ehrenschirmherrin Maria Schönberger Getränke und eine Brotzeit. Am darauffolgenden Freitagabend bestand dann die Möglichkeit für interessierte Bürger, das neue Fahrzeug zu besichtigen. Viele Stamsrieder Bürger und benachbarte Feuerwehren nahmen das Angebot wahr und bestaunten das neue Stamsrieder HLF 20 mit dem Funkrufnamen „Stamsried 40/1“. Die kommenden Wochen heißt es für die Aktiven der Stamsrieder Wehr viel Einweisung, Schulung und Übung am und mit dem neuen Fahrzeug.

Einsätze

Fahrzeuge

Unsere Partner

Stamsried ist ein Markt im Oberpfälzer Landkreis Cham in Bayern, Sitz der Verwaltungs-gemeinschaft Stamsried und staatlich anerkannter Erholungsort.

Stamsried hat eine Fläche von 43 Quadratkilometern, etwa 2.200 Einwohner und die Gemarkungen Asbach, Diebersried, Dörfling, Friedersried, Großenzenried, Hitzelsberg, Kollenzendorf und Stamsried.

Login

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Neues HLF20 aus Ulm abgeholt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen